Aktuelles

Eisiger Start in die neue Woche

Eisiger Start in die neue Woche

Montag, 21. Jänner 2019: Die Woche beginnt unter schwachem Hochdruckeinfluss. Entlang der Nordalpen hält sich etwas feuchtere Luft, sonst scheint die Sonne bei winterlichen Temperaturen oft ungetrübt.

Die Temperaturen um 5 Uhr liegen landesweit zwischen -1°C in der Südsteiermark und -18 °C in den höchsten Tälern Osttirols .
Hier die absoluten Tiefstwerte bis 5 Uhr MEZ (nur Orte unter 1500 m):

Ort Tiefstwert bis 5 Uhr MEZ [°C]
St. Jakob / Defereggen (T) – 1383 m -18.2°C
St. Leonhard / Pitztal (T) – 1454 m -17.1°C
Nauders (T) – 1330 m -16.1°C
Summerau (OÖ) – 656 m -15.9°C
St. Michael / Lungau (S) – 1052 m -15.8°C

Tagsüber viel Sonne

Im Westen und Süden startet der Montag oft grau in grau durch Nebel und Hochnebel. Am sonnigsten ist es schon von Beginn an im Nordosten. Im Laufe des Tages ändert sich nur wenig, aber auch in den trüben Regionen kommt die Sonne zumindest vorübergehend zum Vorschein. Vom Bregenzerwald über das Außerfern bis zum Salzburger Seengebiet und dem Dachstein fallen tagsüber ein paar Flocken. Sonst bleibt es landesweit trocken.

Schwacher, kalter Ostwind

Der Wind weht meist schwach aus östlichen Richtungen und die Tageshöchstwerte erreichen landesweit winterliche -4 bis +2 Grad.

Titelbild: Winter in den Alpen – pixabay.com / SatyaPrem

Wetterradar - Österreich

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur