Aktuelles

Am Dienstag Sonne-Wolken-Nebel-Mix

Am Dienstag Sonne-Wolken-Nebel-Mix

Dienstag, 13. November 2018: Mit der Annäherung einer schwachen Kaltfront geht die Föhnlage endgültig zum Ende. Nennenswerte Niederschläge sind aber immer noch kein Thema. Vor allem im Osten bleibt es heute zudem immer noch neblig-trüb.

Anfangs viel Nebel, Sonne und Schleierwolken…

Der Dienstag beginnt nach wie vor mit viel Nebel und Hochnebel. Vor allem im Donauraum, zwischen Wald- und Weinviertel sowie in der Mur-Mürz-Furche geht es neblig-trüb in den Tag. Im Rest des Landes überwiegt hingegen trotz zahlreichen Schleierwolken der freundliche Eindruck.

…dann gebietsweise Regen

Im weiteren Verlauf zieht es in Vorarlberg allmählich zu und vor allem im Rheintal regnet es am späten Nachmittag ein wenig. Sonst ändert sich kaum etwas: Im westlichen Donauraum zeigt sich die Sonne immer öfter, dem Osten bleibt die Nebeldecke hingegen zum Teil bis zum späten Nachmittag immer noch erhalten. Hier kann es in den Mittagsstunden sogar etwas nieseln.

Zum Abend hin sorgt dann die schwache Kaltfront entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis zur Eisenwurzen sowie im westlichen Donauraum für ein paar leichte Schauer. Im Rest des Landes bleibt es trocken und die restliche Nebel- und Hochnebelfelder lösen sich auch im Osten rasch auf.

Dank Auffrischen des Westwindes etwas kühler

Von Westen her frischt tagsüber der West- bis Nordwestwind mäßig, im Osten abends teils lebhaft, auf. Somit ist im Westen die Föhnlage nun endgültig Geschichte. Auch ohne Föhnunterstützung werden landesweit immer noch für die Jahreszeit sehr milde  10 bis 17 Grad erreicht, mit den tiefsten Werten weiterhin im nebeligen Waldviertel.

Titelbild: pixabay

Wetterradar - Österreich

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur