Aktuelles

Am Wochenende erneut Schnee und Glatteisgefahr

Am Wochenende erneut Schnee und Glatteisgefahr

Donnerstag, 13. Dez. 2018: ein Zwischenhoch nördlich der Alpen sorgt für teils sonniges, teils neblig-trübes Wetter mit etwas Schnee. Am Wochenende sorgt eine Warmfront erneut für Schnee und Glatteisgefahr.

Am Donnerstag scheint von Vorarlberg bis zum Salzkammergut nach Nebelauflösung oft die Sonne. Hartnäckiger hält sich der Hochnebel vom Waldviertel bis nach Oberkärnten, hier fällt stellenweise auch ein wenig Schneegriesel. Im Süden wird es im Tagesverlauf zunehmend unbeständig und im Bereich der Karawanken fallen erste Flocken. Bei mäßigem bis lebhaftem Ostwind werden -4 bis +2 Grad erreicht.

Freitag

Am Freitag scheint erneut im Westen oft die Sonne, während es bewölkt im Osten und Süden bleibt. In Kärnten schneit es zudem von Beginn an. Der Schneefall breitet sich im Laufe des Tages nach Norden und Osten aus und erreicht bis zum Abend die Voralpen Niederösterreichs. Bei weiterhin teils lebhaftem Wind aus östlicher Richtung werden -5 bis +1 Grad erreicht.

Samstag

Am Samstag bleibt es im Westen nach Nebelauflösung meist sonnig. Von Unterkärnten bis ins Waldviertel schneit es vor allem in der ersten Tageshälfte leicht. Der Wind dreht im Tagesverlauf von Nordwest auf südliche Richtungen, weht aber meist nur mäßig. Mit Höchstwerten zwischen -5 und +1 Grad stellt sich meist Dauerfrost ein.

Sonntag

Der Sonntag verläuft im Vorarlberg und Tirol schon von Beginn an trüb. Hier setzt bereits am Vormittag Regen und Schneefall ein. Die Schneefallgrenze steigt allmählich auf etwa 1000 m. Tagsüber breiten sich die kompakte Wolken mit Schnee und Regen bis zum Niederösterreich. Im Donauraum besteht teilweise Glatteisgefahr, sowie stellenweise im Westen. Im Rest des Landes bleibt es sonniger. Teils mäßiger Südostwind und maximal -4 bis +5 Grad.

Titelbild: pixabay