Aktuelles

Am Montag markante Abkühlung

Am Montag markante Abkühlung

Montag, 18. März 2019: Am Montag zieht eine markante Kaltfront nach Südosten ab. Diese sorgt im Zusammenspiel mit einem Tief über Norditalien für einen spätwinterlichen Start in die neue Woche.

Zuerst spätwinterliche Bedingungen

Der Montag verläuft im Großteil des Landes trüb und zunächst verbreitet nass, besonders im Zentralen Bergland sowie im Süden Österreichs regnet und schneit es anfangs auch kräftig. Bei einer Schneefallgrenze zwischen 400 und 800 m zeichnen sich in den höher gelegenen Tälern Kärntens einige Zentimeter Neuschnee ab.

Am Nachmittag Wetterberuhigung

Tagsüber stellt sich im Donauraum und im Nordosten überwiegend trockenes Wetter ein, sonst gehen noch ein paar Schauer nieder. Nennenswerte Auflockerungen gibt es am Nachmittag nur in Vorarlberg und Tirol.

Temperatursturz

Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Nordwest und mit Höchstwerten von 2 bis 9 Grad wird es spürbar kühler als noch am Sonntag. Die folgende Tabelle zeigt die Temperaturunterschiede zwischen Sonntag und Montag.

Höchstwerte Sonntag (°C)
Höchstwerte Montag (°C)
Wien (W) 20.8 8-9
Sankt Pölten (NÖ) 22.2 7-8
Linz (OÖ) 20.6 6-7
Bregenz (V) 18.0 6-7
Innsbruck (T) 18.8 6-7
Salzburg (S) 21.1 5-6
Klagenfurt (K) 18.0 4-5
Graz (ST) 21.1 5-6
Eisenstadt (B) 21.7 8-9

 

Titelbild: pixabay.com /JFGagnonPhotographie

Wetterradar - Grabenwarth

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur