Aktuelles

Am Montag wechselhaft und kühler

Am Montag wechselhaft und kühler

Montag, 25. März 2019: Im Tagesverlauf erreicht die Kaltfront des Tiefs ‚Louie‘ den Alpenraum. Damit wird es wieder wechselhafter und kühler. Die Schneefallgrenze sinkt dabei langsam in die Mittelgebirgslagen ab.

Am Vormittag vielfach wechselhaft

Der Tag beginnt von Vorarlberg bis ins Mostviertel mit vielen Wolken. Dabei staut sich hier vermehrt schauerartiger Regen. Dabei sinkt die Schneefallgrenze von Hochgebirgslagen auf 1100 bis 1300 m ab. Im Alpenvorland und im östlichen Flachland ziehen zunächst nur einzelne Schauer durch, zwischendurch zeigt sich aber auch die Sonne. Südlich des Alpenhauptkamms ist es zu Beginn meist noch locker bewölkt und in einem schmalen Streifen von Unterkärnten bis in die Südsteiermark gehen einzelne Schauer nieder.

Am Nachmittag viele Schauer

Im Laufe des Nachmittags werden die Schauer besonders in Oberösterreich mehr und an den Nordalpen fällt Regen, oberhalb von 800 bis 1000 m Schnee. Weiter östlich ist die Schauerneigung dagegen etwas geringer. Hier scheint am Nachmittag etwas die Sonne.

Weiter südlich, vom Dobratsch ostwärts fällt teils kräftiger Regen, die Schneefallgrenze liegt hier über 1000 m. Dazu lebt im Tagesverlauf vom Innviertel bis ins Nordburgenland lebhafter bis kräftiger Westwind auf. Später lebt von den Tauern bis zum Semmering teils kräftiger Nordföhn auf. Mit Höchstwerten von 5 bis 14 Grad ist es nicht mehr so mild wie am Wochenende.

Wetterradar - Proleb

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur