Aktuelles

Am Samstag im Osten heiß, in den Nordalpen gewittrig

Am Samstag im Osten heiß, in den Nordalpen gewittrig

Samstag, 15. Juni 2019: Der Alpenraum liegt in einer südwestlichen Höhenströmung. Am Samstag beendet eine schwache Kaltfront den Südföhn, im Osten wird es zuvor noch einmal sehr heiß.

Am Samstag erreicht eine schwache Kaltfront den Westen, der Föhn kommt am Vormittag in Vorarlberg und Tirol zum Erliegen, in den Tauern besteht er länger.

Die Luftschichtung wird zunehmend labil, so nimmt die Gewitterbereitschaft an der Alpennordseite im Tagesverlauf zu. Vor allem entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis zum Salzkammergut sowie im Mühl- und Waldviertel zeichnen sich ab dem späten Nachmittag örtlich kräftige Gewitter ab,  mit der Gefahr von Hagel, kleinräumigen Überflutungen und stürmischen Böen. Vom Klagenfurter Becken bis ins Burgenland bleibt es hingegen noch weitgehend trocken.

Abgesehen vom Föhn in den Alpen weht im östlichen Flachland zunächst lebhafter Südostwind, ehe er gegen Abend deutlich nachlässt.  Im Westen liegen die Höchstwerte bei rund 22 bis 30 Grad, im Nordosten werden bis zu 36 Grad erreicht.

Titelbild: Seegrube – Innsbruck / foto-webcam.eu

Wetterradar - Ruprechtshofen

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur