Aktuelles

Am Dienstag häufig frostig

Am Dienstag häufig frostig

Dienstag, 22. Jänner 2019: Am Dienstag ändert sich am Wettergeschehen kaum etwas, denn ein Ableger des Azorenhochs macht sich über dem Alpenraum breit. Dadurch gestaltet sich das Wetter weiterhin ruhig und kalt, aber auch teils nebelig.

Auch am Dienstag liegen die Temperaturen um 5 Uhr landesweit zwischen -1°C in Vorarlberg und -18 °C in den höchsten Tälern Osttirols, in der Hauptstadt Österreichs bewegen sich die Tiefstwerte zwischen -4 und -7 Grad. Hier die Tiefsttemperaturen bis 5 Uhr MEZ in den Landeshauptstädten:

Ort Tiefstwert bis 5 Uhr MEZ [°C]
St. Pölten (NÖ) -8,1
Wien (Höhe Warte) (W) -7,2
Eisenstadt (B) -7,0
Linz (OÖ) -6,3
Innsbruck (T) -3,9
Klagenfurt (K) -2,9
Salzburg (S) -2,7
Bregenz (V) -2,7
Graz (ST) -1,3

Stellenweise hartnäckiger Nebel

Der Dienstag beginnt vielerorts mit Nebelfeldern, diese lösen sich aber vor allem inneralpin rasch auf und anschließend wird es hier strahlend sonnig. Vom Innviertel bis hin zum Wienerwald sowie auch im Klagenfurter Becken und in den östlichen Niederungen halten sich die hochnebelartigen Wolken dagegen oft den ganzen Tag über zäh. Die Sonne macht sich hier rar.

Im Tagesverlauf nähert sich ein Italientief, damit ziehen im Süden am Abend kompakte Wolken auf und in der Nacht auf Mittwoch beginnt es hier zu schneien. Bei schwachem, im Donauraum am Abend auch mäßigem Ostwind erreichen die Temperaturen -6 bis +2 Grad.

 

Titelbild: pixabay.com / Pezibear

Wetterradar - Oberösterreich

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur