Aktuelles

Sonne von früh bis spät

Sonne von früh bis spät

Sonntag, 17. Februar 2019: Das Hoch DORIT bleibt uns treu, damit macht der Sonntag seinem Namen alle Ehre.

Markante Temperaturunterschiede in der Nacht

Große Unterschiede auf engem Raum hat es in der Nacht bei den Temperaturen in Österreich gegeben. Schuld war einzig und allein die Höhenlage, denn eine markante Inversion hat sich wie schon in den letzten Nächten ausgebildet. Ohne schützende Wolken konnte es in den Niederungen häufig in den Frostbereich abkühlen, während nur wenige Meter höher teils deutliche Plusgrade vorherrschend waren. So meldete bspw. die Wetterstation Hollenthon in der Buckligen Welt auf 675 m um 03:00 Uhr +10 Grad, während es nebenan in Aspang auf 454 m -4 Grad kalt war – also ganze 14 Grad Differenz auf 14 km Entfernung.

10 Stunden Sonnenschein

Weniger große Unterschiede sind heute tagsüber zu erwarten, denn mit dem Sonnenschein gleichen sich die Temperaturen überall an. Und die Sonne scheint heute nahezu überall ungestört, nur im östlichen Flachland können sich in der Früh lokal flache Nebelbänke halten. Ohne diese kommt die Sonne vielerorts auf 10 Stunden, das entspricht dem astronomisch maximal möglichem zu dieser Jahreszeit.

Der Wind weht höchstens schwach und die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad in schattigen Tallagen der Alpen und 16 Grad im Joglland.

 

 

Titelbild: Webcam Körbersee @ https://www.foto-webcam.eu/webcam/koerbersee

Wetterradar - Vorderberg

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur