Aktuelles

Die Perseiden kommen

Die Perseiden kommen

Sie sind der wohl bekannteste Meteorstrom: die Perseiden. Jedes Jahr im Sommer begeistern sie Hobby-Astronomen in ganz Europa. Wir verraten euch, wann es in diesem Jahr die besten Chancen gibt, die Sternschnuppen zu beobachten.

Jedes Jahr um den 12. August kreuzt die Erde auf ihrem Weg um die Sonne den Meteorstrom des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Der Komet wurde vor über 150 Jahren entdeckt. Teile des Kometen dringen Jahr für Jahr in die Erdatmosphäre ein und verdampfen dort schlagartig. Die Luft wird dabei durch die Meteoriden ionisiert, dies führt zu diesen tollen Leuchterscheinungen. Diese  sind am Boden mit bloßem Auge zu sehen. Die Perseiden sind jährlich zwischen dem 17.7. und 24.8. zu beobachten und heißen so, da sie aus dem Sternbild Perseus zu kommen scheinen.

Sonntagnacht beste Chancen

In der Nacht von Sonntag auf Montag bestehen die besten Chancen, die Sternschnuppen zu sehen. Glücklicherweise war zwei Nächte zuvor Neumond, d.h. ein störendes Lichtobjekt am Himmel fällt schon mal weg. Dann locken die sommerlichen Temperaturen zur Beobachtung, anders als bei den Geminiden im Winter. In dieser Nacht sind in Mitteleuropa – gesetzt den Fall, dass keine Wolken stören – bis zu 100 Schnuppen sind in idealer Umgebung pro Stunde zu sehen.

Raus aus der Stadt

Um die Perseiden in ihrer vollen Pracht zu sehen, braucht man idealerweise einen dunklen Himmel ohne viel Lichtsmog. Deshalb bieten die Großstädte oft nur mittelmäßige Beobachtungsmöglichkeiten mit 5 bis 10 Schnuppen pro Stunde, deutlich besser schaut es dort schon auf dem Land oder in den Bergen aus. Also nix wie raus aus der Stadt und genießt das Himmelsschauspiel.

Noch bis zum 24. August lohnt daher der nächtliche Blick in den Himmel, vielleicht entdeckt Ihr ja die eine oder andere Sternschnuppe.

Wetterradar - Fidschi

Wetterradar

Niederschlag

Wind

Temperatur

Heutiges Wettervideo