Wetterlexikon

RAU(H)REIF

Raureif ist eine Form der Nebelfrostablagerung. Es handelt sich hierbei um locker anhaftende, leicht zerbrechliche Eisnadeln oder -schuppen, die sich an Gegenständen anlagern. Diese entstehen bei hoher relativer Luftfeuchte von über 90 % und zumindest mäßigem Frost durch Gefrieren von unterkühlten Wassertröpfchen oder direkt durch Resublimation aus der Luft.