Wetterlexikon

GARÚA

Bezeichnet die im kühleren Halbjahr an den Westhängen der Anden häufig entstehende, tiefliegende Wolken- bzw. Nebeldecke mit einer vertikalen Ausdehnung von nur wenigen Hundert Höhenmetern. Dabei kommt es auch in der sonst sehr trockenen Region häufiger zu Nieseln.