Wetterlexikon

ASPIRATIONS-PSYCHROMETER

Messgerät zur Bestimmung der Temperatur und Feuchtigkeit der Luft. Es besteht aus 2 Quecksilberthermometern: dem so genannten Trockenthermometer und dem Feuchtthermometer, welches mit einem befeuchteten Stoffschlauch überzogen ist. Beide Thermometer werden ventiliert, mittels eines Ventilators wird also ein Luftstrom erzeugt. Das Trockenthermometer zeigt dabei die Lufttemperatur an, die nicht durch Einflüsse der Sonnenscheinstrahlung verfälscht ist. Beim Feuchtthermometer sinkt dagegen die Temperatur durch die entstehende Verdunstungskälte. Aus den so ermittelten Werten kann man dann mit Hilfe einer Formel (Sprungsche Formel) die relative Luftfeuchtigkeit berechnen.