Wetterlexikon

AMBOSS

Die aufsteigende Luftbewegung eines Gewitters endet spätestens an der Tropopause. Ab dort kann sich die Luft im Wesentlichen nur noch horizontal ausbreiten, damit läuft die Gewitterwolke am oberen Rand in alle Richtungen auseinander. Die Strömung weicht seitlich aus, sodass sich die Gewitterwolke am oberen Rand horizontal ausbreitet. Dadurch nimmt die Wolke nach oben eine Art Ambossform an. Die Wolkenpartikel bestehen in diesen Höhen aus Eiskristallen, die die typisch faserigen, ausgefransten Umrisse hervorrufen.