Wetterlexikon

ADVEKTIONSWETTERLAGE

Eine mit ausgeprägter Strömung bzw. Durchzug von Fronten gekennzeichnete Wetterlage. Damit gelangen Kalt- oder Warmluftmassen nach Mitteleuropa, die Temperaturen 'entsprechen nicht der Jahreszeit' und unterliegen auch nur wenig dem Tag- und Nachtrhythmus. Beispiel: stürmisches Tauwetter im Winter mit Westwind, Föhn, kalte Nordströmung. Auch ausgeprägte Feuchtezufuhr etwa vom Mittelmeer her stellt eine Advektionswetterlage dar. Gegenstück: Strahlungswetterlage in einem Hochdruckgebiet, diese bringt ruhiges und trockenes, im Winter kaltes und im Sommer warmes bis heißes Wetter mit großer Temperaturamplitude zwischen Tag und Nacht.