herbst_laub_rechen_©_pixabay.jpg

Bild: ® pixabay.com

21.09.2017

So wird der Garten winterfest!

Nach arbeitsreichen Monaten geht es für Gartenbesitzer in die letzte Runde. Die wetter.tv-Redaktion gibt wichtige Tipps um Gemüsebeete, Bäume und natürlich den Rasen winterfest zu machen.

Der Rasen:

Gartenbesitzer beginnen mit der Entfernung des Laubs, danach folgt Rasen mähen und düngen. Der ideale Zeitpunkt für das letzte Mal Rasen mähen ist, wenn die Nächte mehrmals hintereinander sehr kalt werden. Erst dann wächst das Gras nicht mehr. Als nächster Schritt wird der Boden gelockert und altes Moos sowie Gras entfernt. Dafür eignet sich besonders gut ein sogenannter Vertikutierer. Bevor es in den Winterschlaf geht, freut sich der Garten mit Sicherheit über eine Extraportion Dünger.

Gemüsebeete:

Wer ein Gemüsebeet besitzt, bereitet auch dieses für den Winter vor. Abhängig von der Bodenstruktur wird der Boden des Gemüsebeets zumindest aufgelockert. Besonders schwere Böden müssen umgegraben werden. Entfernen Sie bei diesem Arbeitsschritt gleich das lästige Unkraut. Decken Sie danach das Beet mit einer Mischung aus Erde, Stroh und Laub ab. So entsteht praktischerweise gleich nährstoffreicher Humus.

herbst_laub_tau_©_pexels.com.jpg Wenn der erste Frost auf der Wiese liegt, ist es höchste Zeit, den Rasen auf den kommenden Winter vorzubereiten. Bild: ® pexels.com

Bäume und Sträucher:

Stutzen Sie Bäume, Hecken und Sträucher im Spätherbst, damit diese genügend Kraft für die Überwinterung haben. Befreien Sie Bäume von alten und abgestorbenen Ästen und stutzen Sie Hecken im Oktober oder November. Nur so bekommen die jungen Pflanzentriebe im Frühling genügend Sonnenlicht.

Kübelpflanzen:

Bei Kübelpflanzen gibt es zwei Optionen. Diese verbringen den Winter entweder in einem eigenen Winterquartier oder passend vorbereitet im Freien. Das eigene Stiegenhaus bietet sich als Winterquartier gut an, vorausgesetzt es gibt genügend Licht. Für Topfpflanzen, die im Freien überwintern, ist mehr Aufwand nötig. Schützen Sie die Töpfe mit einem Jutesack und decken Sie die Pflanze mit einem Pflanzenvlies ab.

Wenn Sie die Tipps der wetter.tv-Redaktion beachten, haben Sie im Frühling wieder viel Freude mit dem eigenen Garten.

Weitere Artikel gibt es hier!