Badewetter

Die Badeseen warten auf uns, Bild: shutterstock, Air Images

13.08.2017

Wochenende verlängern zahlt sich aus

Nach der turbulenten Woche mit den Unwettern von Mittwoch bis Freitag und dem bisher oft eher bewölkten Wochenende wurden wir vom Wetter bisher nicht so sehr verwöhnt. Nun bietet sich kalendertechnisch mit dem Feiertag am Dienstag aber eine elegante Verlängerung des Wochenendes an. Damit sich diese Verlängerung auch so richtig auszahlt, müsste halt auch das Wetter mitspielen?

Lisa steht parat

Das Hoch mit dem klingenden Namen "Lisa" verlagert sich von Westeuropa bis morgen Montag nach Polen. Es ist kräftig genug, dass es auch bei uns freundliche Wetterbedingungen bringt. Lokale Frühnebelfelder oder Restwolken verschwinden bald und dann scheint recht häufig die Sonne. Dabei wird es auch wieder sommerlich warm mit Werten zwischen 22 und 29 Grad. Kleiner Schönheitsfehler sind die lokalen Schauer oder Gewitter am Nachmittag zwischen Vorarlberg und Oberkärnten.

Lisa verlässt uns am Dienstag (Maria Himmelfahrt) schon wieder in Richtung Russland. Dennoch ist das nächste Frontensystem weit genug entfernt um bei uns das Feiertagswetter zu vermiesen. Es gibt daher neuerlich viel Sonne, kaum Schauer oder Gewitter und dazu absolut badetaugliche 26 bis 32 Grad.

Raus ins Freie

Wem es also möglich ist, der sollte die Verlängerung des Wochenendes unbedingt nutzen. Die angenehme Wärme und die relativ geringe Gewitterneigung bietet sich nicht nur zum Baden, sondern auch für jegliche andere Outdoor-Aktivitäten an. Das Arbeiten ab Mittwoch sollte uns dann nicht weiter stören, da es von Westen her bereits wieder unbeständiger wird.