Warnung vor schweren Sturmböen!

Warnung vor schweren Sturmböen!      Bild: www.shutterstock.com, Animaflora

04.03.2017

Sturmsituation in Österreich

Große Luftdruckgegensätze zwischen Tief XAVER über dem Osten Frankreichs und einem Hoch über dem Schwarzmeer herrschen derzeit im Alpenraum. Diese werden durch eine sehr starke Südwestströmung ausgeglichen, die nördlich des Alpenhauptkamms ein sehr kräftiges Föhnereignis hervorruft. Es besteht die Gefahr schwerer Sturm- und Orkanböen mit entsprechendem Schadenspotenzial.

--- Update 16:00 Uhr ---

Im Westen Österreichs hat der Föhn in der letzten Stunde etwas nachgelassen, dennoch gibt es vielerorts noch kräftige bis stürmische Böen. In den kommenden Stunden wird auch im östlichen Bergland und Flachland der Höhepunkt des Sturms erreicht. Anbei noch zwei Bilder aus Tirol und Vorarlberg:

--- Update 15:30 Uhr ---

Während im Norden und Osten Österreichs mit Sonnenschein verbreitet frühlingshafte Temperaturen registriert werden, setzt am Alpenhauptkamm und im Süden immer häufiger Regen ein. Schnee ist vorerst nur in Hochlagen ein Thema, hier ein aktuelles Bild aus Obergurgl (Tirol) bei -0.6 Grad, wo der Südstau über den Alpenhauptkamm hinüber greift:

Obergurgl Bild: http://webcam.edelweiss-gurgl.com/#

--- Update 15:15 Uhr ---

Hier eine Übersicht mit den Spitzenböen der letzten Stunde, vor allem im Osten Österreichs hat der Sturm noch etwas zugelegt:

  • 104 km/h Hollenthon / Bucklige Welt (NÖ)
  • 86 km/h Neusiedl am See (B)
  • 76 km/h Seibersdorf (NÖ) und Mattersburg (B)

In Tirol ist die sogenannte Föhnmauer dank des stürmischen Südwinds von der Brennerschneise zeitweise sogar bis zum Patscherkofel vorgedrungen, hier ein Bild von der Innsbrucker Nordkette nach Süden:

Föhnmauer Bild: www.foto-webcam.eu

--- Update 14:50 Uhr ---

Wie bereits vorhin berichtet, musste in zahlreichen Skigebieten der Betrieb vieler Lifte eingestellt werden. Anbei zwei Bilder aus Serfaus (Tirol) und Davos (Schweiz), mit einer eher limitierten Pistenauswahl....

--- Update 14:40 Uhr ---

Anbei eine Karte mit den Sturmwarnungen für die Täler und das Flachland von der Österreichischen Unwetterzentrale (Warnungen für die Berge sind hier ausgeblendet). Vor allem im östlichen Bergland legt der Wind in den kommenden Stunden weiter zu!

uwz Bild: www.uwz.at

Mittlerweile wurde die 20-Grad-Marke übrigens schon in vier Bundesländern geknackt: Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Vorarlberg.

--- Update 14:15 Uhr --

Auch im östlichen Flachland weht der föhnige Südwind zunehmend stürmisch, wie beispielsweise im Wiener Becken und im Nordburgenland. Die Temperaturen sind ebenfalls noch etwas angestiegen, der aktuelle Höchstwert stammt aus Wien-Mariabrunn mit 22.2 Grad! Aber auch in Stockerau (NÖ) wurden bereits 21.5 Grad gemeldet.

Hier die kräftigsten Böen im Flachland bis 14 Uhr:

  • 79 km/h Neusiedl am See (B)
  • 76 km/h Wien-Unterlaa
  • 76 km/h Seibersdorf (NÖ)
  • 76 km/h Eisenstadt (B)
  • 76 km/h Bruckneudiorf (B)
  • 74 km/h Mörbisch (B)
  • 72 km/h Wiener Neustadt (72 km/h)

--- Update 14:00 Uhr ---

Von Vorarlberg bis Salzburg sorgt der Föhn zunehmend für Probleme, so gibt es beispielsweise schon mehrere Straßensperren durch umgestürzte Bäume. In den Berner Alpen wurde sogar die 200-km/h-Marke geknackt, hier ein Video vom Lauberhorn:

--- Update 13:45 Uhr ---

Zahlreiche Skigebiete mussten aufgrund des Föhn bereits mehrere Lifte sperren, in Sportgastein wurde sogar der gesamte Betrieb eingestellt. Aber auch in der Schweiz sorgt der Föhn für Probleme und Sperren, auf den Bergen wurden hier Orkanböen von bis zu 181 km/h am Gornergrat gemessen. Am Jungfraujoch waren es bereits 162 km/h, hier ein Video vom naheliegenden Wengen:

--- Update 13:00 Uhr ---

Der Föhnsturm legt aktuell noch an Stärke zu, vor allem in den Nordalpen und im Osten. Anbei die Spitzenböen auf den Bergen bis 13 Uhr:

  • 198 km/h Feuersang (Hohe Tauern)
  • 174 km/h Zugspitze (Wettersteingebirge)
  • 162 km/h Patscherkofel (Tuxer Alpen)

...und in den Tallagen:

  • 115 km/h Brand (Vorarlberg)
  • 101 km/h Rohrspitz (Vorarlberg)
  • 94 km/h Bad Gastein und Rauris (Salzburg)
  • 86 km/h Innsbruck (Tirol)

Südlich von Innsbruck sieht man die sogenannte Föhnmauer, eine Wolkenwalze die sich entlang der Alpenhauptkamms erstreckt und aktuell besonders im Wipptal-Einschnitt weit nach Norden gedrückt wird. Am Brenner und in den Südalpen regnet es aktuell, in den Nordalpen weht stürmischer Föhn.

Föhmauer Bild: www.foto-webcam.eu

Der Föhn sorgt zudem für frühlingshafte Temperaturen, vor allem in Wien und Niederösterreich sowie in Vorarlberg. Hier die bisherigen Höchstwerte:

  • 20.9 Wien Mariabrunn
  • 20.5 Berndorf (NÖ)
  • 20.3 Wien Hohe Warte
  • 20.1 Klausen-Leopoldsdorf (NÖ)
  • 19.9 Feldkirch und Bludenz (V)

--- Update 11:15 Uhr ---

Der seit Tagen angekündigte Föhnsturm in den Alpen hat nun eingesetzt und sorgt in den Tälern für schwere Sturmböen. Auf den Bergen fegt der Wind permanent in Sturm- und Orkanstärke mit teils beachtlichen Böen nahe der 200 km/h-Marke. Schäden sind entsprechend zu befürchten. Hier ein Bild vom Sturm auf der Zugspitze:

Zugspitze Bild: www.foto-webcam.eu

In den letzten 6 Stunden (Samstag, 4. März 2017, zwischen 05:00 und 11:00 Uhr) wurden auf dem

Feuersang (2090 m, Salzburg) 175 km/h
Patscherkofel bei Innsbruck (2247 m, Tirol) 162 km/h
Brunnenkogel (3440 m, Tirol) 137 km/h

gemessen und bei der Rudolfshütte auf 2304 m Seehöhe in Salzburg waren es 133 km/h.

Hier dazu die entsprechende Kartenübersicht der Böen von Samstag, 4. März 2017, zwischen 05:00 und 11:00 Uhr:

Spitzenböen, Samstag 4. März 2017, 5 bis 11 Uhr      Bild: UBIMET