Schnee in Wien

Schneefall in Wien. Bild: N. Zimmermann; UBIMET

08.01.2017

Schneemassen in den Nordalpen

Seit Samstagnacht fällt im Bergland, an der Alpennordseite und im Osten verbreitet Schnee. Vor allem vom Großraum Innsbruck bis zum Salzkammergut sind bereits große Neuschneemengen gefallen, aber auch im Osten liegt etwas Pulverschnee.

Die zunehmend okkludierte Warmfront eines Tiefs mit Kern über Nordostdeutschland sorgt seit letzter Nacht verbreitet für tief winterliche Verhältnisse. Mit der Ausnahme von Klagenfurt fallen am Sonntagvormittag in sämtlichen Landeshauptstädten Schneeflocken vom Himmel! Während die Mengen im Südosten Österreichs gering sind, liegen im östlichen Flachland bereits um die 5 cm feinster Pulverschnee. Noch kräftiger schneit es in den Nordalpen, in Innsbrucks sind beispielsweise schon über 20 cm der weißen Pracht gefallen.

Gesamtschneehöhen um 11 Uhr am Sonntag (Auswahl):

 Ort  Schneehöhe (cm)
 Abtenau (S)  65
 Bad Ischl (OÖ)  59
 Lunz am See (NÖ)  55
 Mariazell (ST)  49
 Kufstein (T)  34
 Innsbruck (T)  28
 Bregenz (V)  18
 Ried im Innkreis (OÖ)  18
 St. Pölten (NÖ)  12
 Wiener Neustadt (NÖ)   8
 Wien (W)   7
 Eisenstadt (B)   4
 Graz (ST)   1

 

Wetterberuhigung ab Sonntagnachmittag bzw. -nacht

Im Laufe des Sonntagnachmittags klingt der Schneefall in den Niederungen des Südostens sowie im Osten wieder ab und auch sonst lässt die Niederschlagsintensität allmählich etwas nach. In der Nacht auf Montag zieht sich der Schneefall unter weiterer Abschwächung auf die Regionen zwischen den Kitzbüheler Alpen und der nördlichen Obersteiermark bzw. dem südlichen Mostviertel zurück.

uwz Bild: www.uwz.at