Blitz

Erhöhte Gewittergefahr. Bild: www.foto-webcam.eu

14.05.2017

Rückblick: Gewitter am Sonntag

Nachdem bereits am Samstag kräftige Gewitter für lokale Überflutungen gesorgt haben, ging es auch am Sonntag unbeständig weiter. Vor allem im Osten und Süden Österreichs war die Luftmasse noch sehr feucht, weshalb lokal wieder kräftiger Regen in kurzer Zeit vom Himmel prasselte!

Update 19:45 - nachlassende Gewittertätigkeit

Die Gewittertätigkeit lässt jetzt zwar langsam nach, allerdings gehen auch während der Nacht zahlreiche und teils kräftige Schauer nieder. Morgen am Montag bleibt es unbeständig, ab Dienstag stellt sich ruhiges Wetter ein und auch mit den Temperaturen geht es ab Wochenmitte in den frühsommerlichen Bereich. In diesem Sinne DANKE fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!

Update 18:55 - Überschwemmte Felder in Oberwart

Kräftiger Gewitterguss über Oberwart Bild: Matthias Resch

Ein kräftiger Gewitterguss hat in Oberwart auf den frisch beackerten Feldern einigen Schaden angerichtet. Vielen Dank an Matthias Resch für das Foto!

 

Update 18:10 - Kräftige Gewitterzellen im Mittelburgenland

Zwischen dem Bernsteiner und dem Günser Gebirge schüttet es derzeit ganz ordentlich, auch zwischen dem Hochschwab und dem Semmering haben sich in der letzten Stunde einige kräftige Schauer und Gewitter entwickelt.

 

Update 17:35 -Gewitterguss am Grazer Flughafen

In nicht einmal einer Stunde fielen hier 23 Liter an Regen pro Quadratmeter. Die Grazer Innenstadt war vom Gewitter nicht betroffen, die Station in der Grazer Innenstadt registrierte im gleichen Zeitraum lediglich 0,2 l/m².

 

Update 16:25 - Übersicht

Blitzkarte vom 14.05.2017, 16:10 MESZ Bild: UBIMET

Derzeit sind zwar einige Schauer unterwegs, die meisten Gewitter erweisen sich derzeit aber als Grenzgänger. Eine kräftige Zelle ist am Ostufer des Bodensees unterwegs, an der Grenze zu Tschechien blitzt es auch ganz ordentlich und auch im Dreiländereck zu Slowenien und Ungarn hört man es derzeit laut krachen:

 

Update 15:15 - Kräftiges Gewitter in der Südsteiermark

Vorsicht im Bereich von Sankt Stefan im Rosental, ein kräftiges Gewitter sorgt hier aktuell für Starkregen und kleinen Hagel!

Update 14:45 - Gewitter südöstlich von Wien und in Kärnten

Auch im östlichen Flachland sind erste Gewitter unterwegs, lokal ist dabei kleinkörniger Hagel möglich. Ein starkes Gewitter ist aktuell in der Nähe von Griffen in Unterkärnten unterwegs.

gewitter Bild: https://pyramidenkogel.it-wms.com/

 

Update 14:15 - Satellitenbild

Gewitterhotspots sind aktuell der Südosten sowie das Waldviertel und das westliche Weinviertel. Im Donauraum und im äußersten Osten scheint hingegen noch verbreitet die Sonne. Anbei das Satellitenbild von 14 Uhr mit Blitzen (rote Kreuze):

sat Bild: nowcast / EUMETSAT / UBIMET

 

Update 14:00 - Aktuelle Blitze

In dieser Graphik sieht man die Blitze der letzten 60 Minuten. Das kräftigste Gewitter befindet sich aktuell westlich von Hollabrunn in Niederösterreich.

nowcast Bild: nowcast / UBIMET

Update 13:40 - Sommer unten, Winter oben

Währen im Südosten Österreichs immer mehr Stationen Temperaturen im Bereich oder knapp unterhalb der 25-Grad-Marke melden, zeigt sich im Hochgebirge übrigens noch ein ganz anderes Bild. Auf der Zugspitze (2960 m) fällt bei -1 Grad aktuell Schnee:

webcam Bild: www.foto-webcam.eu

Update 12:45 - Sommertag in der Steiermark

In Graz wurde vor wenigen Minuten die 25-Grad-Marke überschritten, dies entspricht der Definition eines Sommertages. Das Gewitter im Burgenland zieht hingegen weiter in südöstliche Richtung und liegt aktuell bei Hannersdorf. Hier besteht weiterhin die Gefahr von Starkregen und kleinem Hagel.

Update 12:20 - Aktuelle Blitze

In dieser Graphik sieht man die Blitze der letzten 60 Minuten. Das kräftigste Gewitter befindet sich aktuell östlich von Oberwart im Burgenland.

nowcast Bild: nowcast / UBIMET

Update 11:10 - Warme Temperaturen und erste Blitze

Im Süden und Osten haben die Temperaturen bereits verbreitet die 20-Grad-Marke geknackt, in Hartberg werden um 11 Uhr bereits 24 Grad gemeldet! Nur wenige Kilometer weiter nordöstlich, bei Pinkafeld im Burgenland, ist bereits ein erstes Gewitter entstanden. Aber auch in Kärnten sowie im Mühl- und Waldviertel nimmt die Schauer- und Gewitterneigung jetzt rasch zu.

Übersicht: Kräftige Gewitter im Osten und Süden

Mit wenigen Ausnahmen kann es am heutigen Sonntag praktisch überall donnern und blitzen. Die schwersten Gewitter zeichnen sich im Osten und Süden ab: Vor allem im Wald- und Weinviertel sowie im Burgenland und in der Steiermark besteht heute eine erhöhte Gefahr für lokale Überflutungen.

Start der Gewittersaison

Bereits in den letzten 48 Stunden wird anhand einer einzigen Zahl eines deutlich: Die Gewittersaison in Österreich hat begonnen! Stolze 10.051 Blitzentladungen wurden am Freitag und Samstag registriert, und heute geht es in der selben Tonart weiter.

Blitzdichte landesweit am gestrigen Samstag 13.05.2017:

Blitzdichte 13. Mai 2017 Bild: UBIMET, nowcast

Zwischen dem Wald- und Weinviertel sind gestern mit einer kräftigen Gewitterzelle über 50 L/m² Regen binnen 2 Stunden zusammengekommen. Lokal sorgte dies für Überflutungen:

Gefahren

Die Hauptgefahr der heutigen Gewitter sind nach wie vor die teils großen Regenmengen in kurzer Zeit. Somit sind beispielsweise Überflutungen von Unterführungen oder Kellern möglich. Mitunter kann es aber auch zu kleinkörnigem Hagel kommen. Deutlich geringer ist dagegen die Gefahr vor schadensträchtigen Sturmböen oder gar Tornados.

Aktuelle Gewitterwarnungen gibt es rund um die Uhr hier: Österreichische Unwetterzentrale