Das zweite Wiesn-Wochenende bringt besseres Wetter.

Das zweite Wiesn-Wochenende bringt besseres Wetter. Bild: shutterstock.com/Patino

29.09.2017

Oktoberfest in München

München steht derzeit ganz im Zeichen des größten Volksfestes der Welt: Dem Oktoberfest, oder wie die Bayern sagen "der Wiesn". Doch wie wird das Wetter auf der Wiesn, braucht man regenfeste Kleidung oder doch die Sonnenbrille?

Das knapp drei wöchige Oktoberfest, das seit 1810 jährlich auf der Theresienwiese "der Wiesn", in München stattfindet, neigt sich langsam dem Ende zu. Ein paar Tage hat man noch Zeit, das von den städtischen Brauereien eigenes gebraute "Wiesnbier" in Form der berühmten "Mass" zu genießen. 

Wie bei allen Festen unter freiem Himmel, ist natürlich auch an den letzten Tagen der Wiesn das Wetter ein Thema, hängt davon doch die Wahl des richtigen Outfits ab.

Regenkleidung am letzten Wiesn-Wochenende

Das letzte Wies'n-Wochenende bringt die meiste Zeit des Tages trockenes und bis in den Nachmittag hinein recht sonniges Wetter. Danach werden die Wolken aber dichter und zum Abend hin muss man immer öfter mit Regen rechnen. Mit bis zu 20 Grad ist aber nicht allzu kalt, um 22 Uhr liegt die Temperatur bei rund 15 Grad. 

Wetterfester sollte man beim Besuch am Sonntag sein. Dann lohnt es sich auf jeden Fall regenfeste Kleidung zu wählen. Bis über Mittag muss man immer wieder mit etwas Regen rechnen, danach werden die trockenen Phasen immer länger. Die Sonne zeigt sich dennoch kaum. Mit maximal 13 oder 14 Grad ist es zudem spürbar kühler als am Vortag.

Letzte beiden Tage wechselhaft

An den letzten Tagen des Festes geht es wechselhaft weiter, wobei der Montag mit bis zu 20 Grad der freundlichere und wärmere Tag ist. Am Dienstag sorgt dann aus heutiger Sicht spätestens am Nachmittag eine kräftige Kaltfront für teils starken Regen und Wind. Zuvor werden noch einmal bis zu 18 Grad erreicht, mit dem Regen kühlt es dann deutlich ab. 

Weitere Artikel gibt es hier!