Landstraße mit Regen

Landstraße mit Regen. Bild: MaxyM/Shutterstock

17.11.2016

Nasse und teils laue Nacht an der Alpennordseite

Am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag hat eine markante Warmfront verbreitet für nasse und vor allem an der Alpennordseite auch relativ laue Verhältnisse gesorgt. Bis Freitag steigen die Temperaturen im ganzen Land weiter an.

In weiten Teilen des Landes ist am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag Regen gefallen, nur im äußersten Süden blieb es bis auf ein paar Tropfen überwiegend trocken. Spitzenreiter war Kolomansberg (Salzburg) mit 26 l/qm. Vom Bodensee über Oberösterreich bis zum Mostviertel gingen die Temperaturen über Nacht auch kaum zurück, stellenweise wurde es hier sogar etwas wärmer. Nur im äußersten Osten und im Süden konnten sich noch die Reste der kühlen Luftmasse der letzten Tage halten.

Hier die Regenmengen der letzten 24 Stunden:

Maps_Ubimet_Domain_m317_317_m178_178_1325_4788_Niederschlagsmenge_mm_der_vergangenen_24_Stunden_bis_17.11.2016_0600.png Bild: UBIMET

 

Und die Tiefstwerte in den Landeshauptstädten:

     Stadt                          Tiefstwert bis Donnerstag 06 Uhr
     Bregenz                                 8 Grad
     Innsbruck                                 6 Grad
     Salzburg                                 7 Grad 
     Linz                                 7 Grad
     St. Pölten                                 8 Grad
     Wien                                 3 Grad
     Eisenstadt                                 3 Grad
     Graz                                 3 Grad
     Klagenfurt                                 2 Grad

 

Milde zweite Wochenhälfte

Ab Donnerstag setzt sich auch in den Niederungen des Südens allmählich mildere Luft durch, nur im äußersten Osten bleiben die Temperaturen bei Werten zwischen 4 und 7 Grad vorerst noch gedämpft. An der Alpennordseite sowie in Kärnten werden dagegen schon bis zu 13 Grad erreicht. Dieser Temperaturtrend hält in den kommenden Tagen an, so werden am Freitag bereits vielerorts 10 bis 14 Grad erwartet, mit Föhn sogar bis zu 16 Grad. Etwas kühler bleibt es dann nur im Süden sowie teils auch im anfangs nebeligen Waldviertel.