Der Schnee schmilzt dahin

Die Wiesen werden langsam grün Bild: A. Meingassner, UBIMET

21.03.2017

Kaltfront naht

Ausgehend von einem Tief weit entfernt über dem Nordmeer erreicht uns heute eine Kaltfront. Sie kommt jedoch erst am Abend im Westen an, bis dahin bleibt es noch überwiegend trocken und trotz einiger Wolken auch frühlingshaft mild.

Eine ruhige Nacht liegt hinter uns. Im ganzen Land war es trocken und nur ein paar Wolken sind durchgezogen. Diese haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Temperaturen nur wenig gesunken sind. Mit Ausnahme einzelner Hochtäler ist es erstmals überall frostfrei geblieben.

Tagsüber zeigt sich die Sonne meist nur zwischendurch. Häufiger scheint sie von der Südsteiermark bis zum Burgenland, im äußersten Westen ist sie dagegen kaum noch zu sehen. Am Nachmittag fallen im Bereich des Alpenostrandes ein paar Tropfen, in Vorarlberg und Nordtirol gehen einzelne Schauer nieder. Gegen Abend beginnt es dann von Nordwesten her zu regnen. Der Wind weht zunächst noch mäßig aus West bis Nordwest und die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 19 Grad, am mildesten wird es im Südosten.