Die Stadt Salzburg im Sommer

Die Stadt Salzburg im Sommer      Bild: auphoto, Shutterstock

21.08.2017

Eine neue Hitzewelle rollt an

Während der Herbst am Wochenende ein Lebenszeichen von sich gab, geht es in den kommenden Tagen mit den Temperaturen wieder steil bergauf. Ab Donnerstag zeigt der Sommer mit bis zu 36 Grad sogar noch einmal so richtig was er kann.

Kühler Morgen

Der Montagmorgen war einer der kühlsten in letzter Zeit. Im Tiroler Galtür wurden nur 1,1 Grad gemessen und selbst im östlichen Flachland lagen die Frühwerte teils bei unter 10 Grad, etwa in Zwerndorf mit 9,3 Grad.

Die Hitze kommt aber im Laufe der Woche wieder. Schon am Mittwoch liegen die Höchstwerte bei rund 29 Grad, etwa in Tirol. Ab Donnerstag geht es im ganzen Land rasant aufwärts, in vielen Regionen werden bereits bis zu 32 Grad erreicht. Am Freitag steigen die
Temperaturen bei lebhaftem Südwind auf bis zu 34 Grad. Das kommende Wochenende könnte mit Spitzen von bis zu 36 Grad sogar noch heißer werden.

Zur Hitze kommt viel Sonnenschein. Von Vorarlberg bis Oberösterreich, in der Obersteiermark sowie in Osttirol und Kärnten aber auch im Waldviertel muss man mit ein paar Regenschauern und Gewittern rechnen. Diese treten zwar nicht verbreitet auf, sie können trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit aber mitunter kräftig ausfallen.

Ein Rückblick

Am meisten schüttete es von Freitagabend bis Sonntagabend mit 101 Liter pro Quadratmeter im steirischen Ramsau am Dachstein, aber auch in Sankt Johann im Pongau im benachbarten Salzburg fielen 82 Liter. Das steirische Ennstal, große Teile Kärntens sowie das Obere Murtal bekamen bis zu 70 Liter pro Quadratmeter ab. Am wenigsten fiel einmal mehr im Norden Niederösterreichs, in Raabs an der Thaya summierten sich nur 3,5 Liter pro Quadratmeter auf.