Reif auf Pflanzen.

Reif auf Pflanzen. Bild: www.shutterstock.com, mycteria

06.10.2016

Der erste Frost

Kalte Luftmassen aus dem hohen Norden sowie eine windschwache und klare Nacht im Westen und Süden sorgten in der Früh für den ersten Luftfrost des Herbstes in einer Landeshauptstadt. Betroffen waren Vorarlberg, Teile Tirols, Kärnten sowie die Südsteiermark, wo das Thermometer vielerorts bis knapp unter den Gefrierpunkt absackte.

Frost im Westen und Süden

Die Kombination aus klaren und windstillen Verhältnissen sowie einer Luftmasse subpolaren Ursprungs machten den ersten verbreiteten Frost im Westen und Süden perfekt. In Vorarlberg, Teilen Tirols, Kärnten und der südlichen Steiermark sanken die Temperaturen das erste Mal in diesem Herbst unter den Gefrierpunkt. Am frischesten war es vergangene Nacht in Seefeld in Tirol (rund 1200 m Seehöhe) und St. Jakob in Defereggen (fast 1400 m Seehöhe) mit -5 Grad. Aber auch im Inntal an der Station Innsbruck Kranebitten war es mit -0,1 Grad frostig. Der Sieg bezüglich des ersten Frostes unter den Landeshauptstädten geht somit verdient an Innsbruck. Zumindest im Norden und Osten des Landes verhinderten Regen, Wind und Wolken noch den ersten Frost.

Wo tritt klimatologisch der erste Frost auf?

Der erste Frost trat im Inntal und in der südlichen Steiermark jedenfalls früher als im Klimamittel auf, nämlich zwei bis drei Wochen. In Innsbruck war es das letzte Mal erst vor 22 Jahren gar so früh frostig. In höher gelegenen inneralpinen Tälern ist Frost hingegen bereits Ende August nicht völlig ausgeschlossen, in der Regel tritt dieser aber spätestens im September in alpinen Tälern sowie im Mühl- und Waldviertel auf. Im Oktober ziehen dann normalerweise auch die flachen Regionen Österreichs nach. Die Ausnahme stellen die Wiener Innenstadt und Bregenz dar, hier kommt es im Schnitt erst Anfang November zu Temperaturen im Frostbereich.

Frostige Aussichten?

Während die Frostgefahr im Westen und Süden in den kommenden Tagen abnimmt, kann es in der Nacht auf Samstag von der südlichen Steiermark bis ins Weinviertel zum Teil frostig werden. Grund dafür sind sternenklare und beinahe windstille Bedingungen. In der Wiener Innenstadt muss man auf den ersten Frost noch länger warten, in den Außenbezirken sollte man hingegen den Eiskratzer bereit halten!