0730_lm.jpg

Im Süden Aktivitäten im Freien tauglich Bild: Foto-webcam

23.04.2017

Ausflugswetter am Sonntag

Der Sonntag steht an und wie immer stellt sich die Frage, wofür sich das Wetter am besten eignet. Soll man sich Sport lieber daheim im Fernseher ansehen oder doch selbst machen oder welche Ausrüstung eignet sich am besten für die Radtour oder einen Spaziergang? Wir haben hier die Antworten!

Nach Durchzug einer Kaltfront in der vergangenen Nacht befindet sich Österreich zwischen einem Hoch mit Zentrum bei den Britischen Inseln und einem Tief über Nordosteuropa, somit hält die kräftige nordwestliche Höhenströmung über den Alpenraum auch am Sonntag an. Diese sorgt im Bereich der Alpennordseite und im Nordosten vor allem in der erste Tageshälfte noch für einzelne Schauer, die Schneefallgrenze liegt hier in den Morgenstunden zwischen 400 und 800 m, sie steigt tagsüber aber bis 1100-1400 m an. Am Nachmittag lassen die Schauer von Westen her nach und die Sonne setzt sich allmählich durch. Bei lebhaftem bis kräftigem Nordwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 6 und 12 Grad. Weitgehend trocken und auch am Nachmittag meist sonnig bleibt es hingegen im Süden und Südosten die Temperaturen erreichen Spitzenwerte von 16 Grad.

Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien

Diese sind aufgrund des feuchten Wetters vor allem im Norden etwas eingeschränkt. Längere Ausflüge oder gar Wanderungen sind daher nicht anzuraten, aber auch bei Spaziergängen und Radtouren sollte man sicherheitshalber einen Regenschutz mitnehmen. Wer den Nachmittag nützt, hat jedenfalls größere Chancen trocken zu bleiben. Generell besser eignet sich das Wetter für Aktivitäten im Freien im Süden und Südosten.