Hurrikan

Hurrikan Harvey am Donnerstagabend. Bild: NOAA / NWS / UBIMET

25.08.2017

Hurrikan HARVEY trifft auf Texas

Der Wirbelsturm HARVEY liegt aktuell über dem Golf von Mexiko und zieht unter Verstärkung nordwestwärts. Nach neuesten Modellprognosen wird er in der Nacht auf Samstags als Hurrikan der Kategorie 4 auf Texas treffen.

Der Hurrikan Harvey hat schon einen weiten Weg hinter sich, so wurde er am 17. August über dem Atlantik erstmals als tropischer Sturm eingestuft. In weiterer Folge zog der Sturm über das Karibische Meer und traf zu Wochenbeginn auf die Yukatan-Halbinsel. Nach einer vorübergehenden Schwächephase verstärkt sich der Sturm seit Donnerstag über dem warmen Wasser des Golfs von Mexiko wieder. Am Samstag wird er als Hurrikan der Kategorie 4 auf die Küste von Texas treffen. Es handelt sich um den ersten "Major Hurricane" der Saison im Atlantik.

Prognose Bild: National Hurricane Center; NOAA

Schwere Überflutungen erwartet

Die Verlagerungsgeschwindigkeit des Hurrikans ist nur gering, von Samstag bis Montag bleibt der Wirbelsturm voraussichtlich sogar nahezu ortsfest im Küstenbereich. In den südöstlichen Regionen von Texas ist daher mit extremen Regenmengen von 500 bis 800 Litern pro Quadratmeter zu rechnen! In Zusammenspiel mit der Sturmflut werden vor allem in den Küstengebieten massive Überflutungen erwartet. Hinzu kommt noch der Wind in Orkanstärke.