Dunkle Wolken über Alicante

Dunkle Wolken über Alicante      Bild: Sergey Didenko, Shutterstock

13.03.2017

Hitze und Starkregen in Spanien

Große Temperaturgegensätze erleben derzeit Teile Spaniens. Haben am Freitag noch Hochdruckeinfluss und milde Luftmassen für einen Vorgeschmack auf den Sommer gesorgt, so fällt derzeit intensiver Regen. Betroffen vom drastischen Wetterwechsel ist vor allem der Südosten.

Temperaturrekord am vergangenen Wochenende

Am Flughafen von Alicante gab es am Freitag (10. März) mit 34,8 Grad noch einen neuen Märzrekord. Die Höchstwerte lagen dabei teils um 13 Grad über den für die Jahreszeit üblichen Werten. Alicante liegt an der Südostküste der Halbinsel, südlich von Valencia und nordöstlich von Murcia. Ein Hochdruckgebiet hatte außergewöhnlich warme Luft herangeführt und über dem nahen Bergland kam es zu föhnigen Effekten. Wäre die Luft vom Meer nach Alicante geströmt, hätte die Lufttemperatur nur knapp über 15 Grad betragen, denn mehr als etwa 15 Grad bietet das westliche Mittelmeer noch nicht.

Heftiger Regen

Das Höhentief, das sich derzeit über der Straße von Gibraltar dreht und sich bis Dienstag langsam westwärts verlagert, steuert von Südosten her seine Okklusionsfront an die Südküste Spaniens. Besonders entlang der Costa Blanca fallen bis Dienstagmittag (14. März) verbreitet 80 bis 110 Liter Regen pro Quadratmeter. Im Bergland der östlichen Kordilleren muss man von 100 bis 150 Litern pro Quadratmeter ausgehen. Dies wird lokal Überflutungen zur Folge haben!

Die Höchstwerte schaffen es nicht mehr über die 15-Grad-Marke hinaus und somit ist es um 20 Grad kälter als noch vor drei Tagen. Am Dienstagnachmittag klingt der Regen wieder ab.

Hier eine Karte des UBIMET RACE-Modells (2017-03-13, 06 UTC) mit dem akkumulierten Niederschlag des Ereignisses bis Dienstagmittag:

Akkumulierte Niederschlagsmenge über 30 Stunden, bis Dienstag, 14. März 2017, 13 Uhr      Bild: UBIMET, RACE-Modell

Zudem gab es in den letzten 24 Stunden auch zahlreiche Gewitter. Die folgende Karte zeigt alle Blitzentlandungen von Sonntag 13 Uhr bis Montag 13 Uhr. Gelb dargestellt sind jene Blitze, die sich zuletzt ereigneten, ältere sind rot eingefärbt.

Blitzkarte der letzten 24 h bis Montag, 13. März 2017, 13 Uhr      Bild: LINET, UBIMET