Fensterputz im Frühling

Fensterputz im Frühling Bild: Voyagerix, Shutterstock

13.04.2017

Frühjahrsputz - Sauber in den Frühling

Mit dem April sind wir nun voll im Frühling angekommen und damit steht auch der Frühjahrsputz vor der Tür. Mit der richtigen Vorbereitung und ein paar kleinen Tipps und Tricks, ist die Wohnung ganz schnell frühlingsfit und sauber.

Planung und Vorbereitung spart Arbeit

Plane für den Frühjahrsputz die Arbeitsschritte durch und überlege dabei auch gleich, welche Utensilien und Reinigungsmittel du dafür brauchst. Wer alles Nötige zur Hand hat, spart sich Zeit und Frust bei der Durchführung. Auch die sinnvolle Anordnung der Arbeitsschritte ist wichtig, wie beispielsweise Staubwischen vor dem Staubsaugen. Wichtig ist es auch vor der Putzarbeit Energie zu tanken, am Besten in Form eines reichhaltigen Frühstückes.

Technik und Hilfsmittel

Erfahrung macht den Meister, das gilt auch beim Putzen. Auch im Internet finden sich viele nützliche Kniffe, die das Putzen erleichtern. So gilt die Faustregel alles von oben nach unten und von hinten nach vorne zu putzen. Viele Putzmittel und Geräte lassen sich durch einfache Hausmittel ersetzen, z.B. kann ein alter sauberer Socken einen brauchbaren Staubwischer abgeben und Geschirrspülmittel eignet sich auch zum Fensterputzen.

Motivation putzt mit

Musik kann nicht nur beim Sport sondern auch im Haushalt die Leistung steigern und die Motivation fördern. Wichtig ist zudem ein Ziel auf das man hinarbeitet wie eine besondere Belohnung am Ende - beispielsweise ein schönes Essen oder ein Kinobesuch. Und am besten man putzt wenn möglich gemeinsam - zu Zweit ist die Arbeit halb so schwer.

Jährliche To-dos

Du weißt gar nicht wo du anfangen sollst? Als Hilfestellung hier eine kleine To-do-Liste zur Orientierung:

  • Entrümpeln: Entsorgen Sie alles, was sie längere Zeit nicht mehr benutzt haben, im Internet lässt sich Vieles zu Geld machen und Sie werden sich über den zusätzlichen Platz freuen.
  • Staub ade: Jetzt werden alle Winkel und Dinge gesäubert die beim regelmäßigen Staubsaugen und -wischen vernachlässigt werden. Verrücken Sie dabei alle beweglichen Dinge und lassen sich überraschen, was dabei zum Vorschein kommt.
  • Schränke säubern und ordnen: Oft vergessen, aber auch in Schränken sammelt sich jede Menge Staub, und während Sie Kleidung und Gegenstände aus- und wieder einräumen entdecken Sie garantiert viele Dinge, die Sie schon lange nicht mehr brauchen.
  • Entkalken: Bad, Küche, WCs und Waschbecken sollten von Zeit zu Zeit mit einem Kalkreiniger behandelt werden, Sie werden sich wundern wie Ihre Armaturen und Fliesen glänzen können.
  • Flecken entfernen: Den Kaffeefleck auf dem Teppich haben Sie lange ignoriert? Jetzt ist die richtige Zeit um ihm mit effizienten Mitteln zu Leibe zu rücken. Und wenn das nicht hilft - ab in die Reinigung.
  • Abflüsse reinigen: Auch hier gibt es zahlreiche chemische und natürliche Mittel um die Abflüsse rein zu halten und Verstopfungen vorzubeugen.
  • Fenster reinigen: Dazu gehören auch Fensterbretter, Läden, Rahmen, und zum Schluss auch das Waschen der Vorhänge

Frühjahrsputz im Ort

Nicht nur die eigene Wohnung, sondern auch die Nachbarschaft sollen in neuem Glanz erstrahlen? In vielen Städten und Gemeinden kannst du dich bei einem gemeinschaftlichen Frühjahrsputz engagieren und dabei gleichzeitig etwas für die Umwelt tun und die netten Nachbarn kennenlernen.

Interessanter Fakt zum Schluss: Am Tag verunglücken statistisch gesehen 50 Personen im Frühjahr in Österreich beim Putzen. Sei also vorsichtig beim Balancieren auf der Leiter und lasse dir bei gefährlichen Unternehmungen unter die Arme greifen.