shutterstock_anse.jpg

Skifahrer müssen sich warm anziehen. Bild: Shutterstock/Anse

05.01.2017

Eisiges Skiwetter am langen Wochenende

Vor allem in den Nordalpen und im östlichen Mittelgebirgsraum in Deutschland herrschen mittlerweile tiefwinterliche Bedingungen. Am langen Wochenende freuen sich viele Skifahrer somit auf perfekte Pisten, die Temperaturen und der Wind sorgen aber vor allem in den Alpen für eisige Bedingungen!

Der meiste Schnee ist in den letzten Stunden vom östlichen Berner Oberland über den Bregenzerwald bis zur nördlichen Obersteiermark gefallen, aber auch im deutschen Mittelgebirgsraum gibt es mittlerweile teils tiefwinterliche Bedingungen. Die Temperaturen bleiben auch über das Wochenende hinweg winterlich, zudem weht vor allem in den Ostalpen auch noch eisiger, teils stürmischer Nordwind! Wen es somit am Dreikönigstag auf die frisch verschneiten Skipisten in den Alpen zieht, sollte sich sehr warm anziehen: Beispielsweise auf der Planai hoch über Schladming fühlen sich die -20 Grad in Kombination mit dem stürmischen Nordwestwind wie arktische -50 Grad an!

Eisiges Wochenende

Am Freitag halten sich von den Kitzbüheler Alpen ostwärts sowie anfangs auch im Erzgebirge dichte Wolken und zeitweise schneit es hier noch ein wenig. In den Westalpen sowie in weiten Teilen Deutschlands setzt sich dagegen immer häufiger die Sonne durch. In den Ostalpen weht eisiger, teils auch stürmischer Nordwind, sonst meist mäßiger Nordostwind. Die Temperaturen liegen zwischen klirrend kalten -27 Grad in 3000 m Höhe in den Ostalpen und -10 Grad im Sauerland.

Der Samstag verläuft zunächst vor allem in den Alpen trocken und zeitweise sonnig, im Tagesverlauf ziehen dann von Nordwesten her vermehrt Wolken auf. Bis auf etwas Schneefall in der Eifel und im Sauerland bleibt es tagsüber aber noch weitgehend trocken. Der Wind weht mäßig, in den Ostalpen auch kräftig aus Nord bis Nordwest. Dazu gibt es weiterhin eisige Temperaturen zwischen -18 Grad in den Ostalpen und -5 Grad im westlichen Mittelgebirgsraum in Deutschland.

Am Sonntag dominieren die Wolken und vor allem in den Alpen fällt teils kräftiger Schnee. Auch in den deutschen Mittelgebirgen fällt anfangs etwas Schnee, hier bleiben die Mengen aber deutlich geringer. Der Wind weht meist mäßig bis lebhaft aus Nord. Die Temperaturen kommen nicht über -14 Grad in 3000 m Höhe in den Ostalpen bis -1 Grad im Sauerland hinaus.

Aktuelle Schneehöhen in Österreich (Auswahl):

  • 62 cm Schröcken (V)
  • 55 cm Warth (V)
  • 34 cm Kössen (T)
  • 40 cm Hochfilzen (T)
  • 34 cm Saalbach (S)
  • 46 cm Abtenau (S)
  • 32 cm Bad Ischl (OÖ)
  • 47 cm Pichl (ST)
  • 37 cm Mariazell (ST)

 

Aktuelle Schneehöhen in Deutschland (Auswahl):

  • 43 cm Zinnwald-Georgenfeld (S)
  • 43 cm Carlsfeld (S)
  • 35 cm Marienberg (S)
  • 21 cm Schmücke (T)
  • 19 cm Neuhaus am Rennweg (T)
  • 23 cm Braunlage (N)
  • 35 cm Oberstdorf (BY)
  • 22 cm Garmisch-Patenkirchen (BY)
  • 38 cm Zwiesel (BY)
  • 26 cm Stötten (B-W)
  • 15 cm Freudenstadt (B-W)

 

Aktuelle Schneehöhen in der Schweiz (Auswahl):

  • 48 cm Säntis
  • 23 cm Elm
  • 15 cm Ulrichen
  • 12 cm Disentis
  • 12 cm Chur